Art books

Kunstpublikationen von Künstlern

 

Ernst Haeckel: Kunstformen der Natur, 1899 -1904

Der Mediziner, Zoologe und Künstler Ernst Haeckel legte mit diesem Buch und seinen Zeichnungen den Nährboden für den Jugendstil. Vieler Künstler nahmen seine Zeichnungen aus der Natur als Inspiration für Bauwerke , Schmuck (Tiffany) und Gemälde.

Karl Blossfeldt (1865 – 1932): Urformen der Kunst

Karl Blossfeldt sah die Natur als Model für Kunst und Architektur. Er fotografierte Pflanzen vor allem am Wegesrand mit einer selbstgebauten Großformatkamera. Die Natur wird bei ihm zum Totalkunstwerk, sie ist die höchste künstlerische Form. Mit seiner Publikation zeigt er die gesamte Raffinesse der Natur, die aus seiner Sicht einen Schöpfer haben muss.

Vassily Kandinsky: Über das Geistige in der Kunst insbesondere in der Malerei, 1911

„Jedes Kunstwerk ist Kind seiner Zeit, oft ist es Mutter unserer Gefühle.“
Kandinsky setzte mit seiner abstrakten Kunst neue Maßstäbe: nicht das, was man sehen oder belegen kann, ist das Wahre, sondern es gibt noch eine andere Sphäre: das Geistige, eine Art Verschlüsselung des Gegenstandes, das Abstrakte. Statt Reproduktion und Mimesis ging es ihm um Imagination und den Ursprung des Seins.