Museum Middelheim: Ein Sommerliches Erlebnis der Extraklasse

Drei Jahre Arbeit, um eine Sekunde festzuhalten? Betrachten Sie einmal “Die unbändige Frau” des Bildhauers Rik Wouters aus Mechelen, zu sehen beispielsweise im Middelheim Museum in der Nähe von Antwerpen.

Ein Spaziergang durch diesen wundervollen Feilicht-Skulpturenpark lässt Sie dann sicher auch so freudig und unbekümmert werden, wie die eben erwähnte Figur. Tatsächlich stand hierfür Wouters Ehefrau Model. Inspiriert wurde der Künstler von einer amerikanischen Tänzerin, die er in Brüssel auf der Bühne sah. Das Material ist Bronze (Kupfer und Zinn), das ja besonders witterungsbeständig und damit für eine Aussenanlage bestens geeignet ist. Auch viele andere Skulpturen des Parkes sind daher aus Bronze. Das Giessen überliessen die Künstler übbrigens in der Regel den Fachleuten.  Es ging um die Denkarbeit, nicht um die Ausübung ähnlich wie viel später bei der Konzeptkunst.

Nicht weit entfernt befindet sich der beeindruckend schöne “Sämann” (De Zaaier) des Belgiers Constantin Meunier. Er ist eine Ode an die Arbeit und an deren Früchte: Friede und Fruchtbarkeit. Der Zaaier ist also hier ein Symbol und die Arbeit ist ja wohl nobel genug, um sie wie ein Standbild eines Königs auf einen Sockel zu heben.

Geht man etwas weiter trifft man auf den “Kardinal” von Manzu Giacomo.  Auch hier geht es nicht um eine bestimmte Person, sondern um seine Majestät, die Form. Immer und immer wieder versuchte sich der Künstler an dieser und schuf so ca. 50 davon.

Aber nicht nur Skulpturen im herkömmlichen Sinne erwarten Sie. Da wäre zum Beispiel das Skelett auf dem Fahrrad, das dem Himmel entgegenradelt, oder eines der “an die Wand gefahrenen” Fahrzeuge des deutschen Künstlers Erwin Wurm oder eine Kostprobe der absichtlich hässlichen Kunstwerke des Künstlers Bernd Lohaus oder die Brücke von Al Wei Wei: sie zeigt wohl, dass Verbindungen zwischen Menschen und Kulturen möglich sind, aber durch die unebene Gehfläche auch, wie holprig der Weg sein kann.

Neben all den Kunstwerken der Meisterklasse verdienen auch die verschiedenen Baumarten, die als natürliche Skulpturen in den Museumsplan aufgenommen wurden, unsere gMiddelheimparkanze Aufmerksamkeit. Daher sollte man sich für den Besuch des Parks richtig viel Zeit nehmen. Der Eintritt ist gratis und zur Stärkung steht ein schönes Gartenlokal zur Verfügung.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s