Jean-Marie Bytebier

 

Jean-Marie-Bytebier

 

Sehen Künstler mehr?

Eine Balance zu finden zwischen figurativer und abstrakter Malerei könnte die Zielsetzung des flämischen Künstlers Bytebier lauten.

Seine Landschaften sind dann auch zu erkennen, wirken andererseits aber nicht sehr wirklichkeitsgetreu.

Vielmehr erschliessen sich dem Betrachter seiner Landschaften Details, die man eigentlich nicht sehen kann wie Ruhe, Weisheit, Kraft oder Ausdauer. Es sind wie er sagt “Fragmente”. Denn die heutige Welt sei viel zu komplex, um sie zu verstehen, weswegen er sie auch nur in Fragmenten zeige. Auch gibt es keine Zeit, nur den Moment.

Sehr originell und noch nie zuvor gesehen sind jene Gemälde, auf denen Teile fokussiert werden zum Beispiel in seinen Werken mit dem Titel “ver-bergen”. Was er wohl zeigen will, von dem, das wir verbergen?

Der im ostflämischen Deinze geborene Künstler (1963) studierte an der Akademie für Schöne Künste in Gent. Er war bereits 2012 und 2015 auf der Biennale in Venedig zu sehen. Jetzt zeigt eine interessante Ausstellung im Museum von Elsene eine Vielzahl seiner Werke in Acryl auf Holz oder Leinwand (bis 29.05.2016).

 

Museum van Elsene
Jean Van Volsemstraat 71
1050 Brüssel (Elsene/Ixelles)
Di – So 9.30 – 17 Uhr
http://www.museedixelles.be

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s